ICH BIN EIN KOPF DER LEIDENSCHAFT. HEINI LINKSHÄNDER 1938 - 2012

Einzelausstellung

 

ALLES MIT LINKS

 

Das Freudenberger Museum 4Fachwerk Mittendrin zeigt auf 3 Etagen Arbeiten von Heini Linkshänder aus der Sammlung Kunststiftung Friedrich Netzel. Dieter Siebel kuratiert die 4Fachwerk-Ausstellung, der sich ausdrücklich als „Worpswede-Fan“ bekennt und die Künstlerkolonie seit drei Jahrzehnten immer wieder bereist.

 

Freudenberg | 02. Mai 2020 - 27. Juni 2020 | verlängert bis zum 16. August 2020

 

+++

WERKZEUG - BILD - GRAB_Heini Linkshänder 1999/2000_Öl auf Nessel_73 x 93 cm

Photo: Rüdiger Lubricht

Aktion Künstlerbrot

 

KÜNSTLER ARBEITEN FÜR DIE GESELLSCHAFT WIE ANDERE AUCH

 

Worpswede 26. Mai 2020. Die Debatte über den Wert der Kultur für die Gesellschaft ist nicht neu. Neu ist aber, dass Kunst- und Kulturschaffende in Corona-Zeiten bisher vielfach durch alle Raster staatlicher Hilfen fallen und zum großen Teil auf unabsehbare Zeit keine Möglichkeit haben werden, wieder in ihren Berufen zu arbeiten und Geld zu verdienen. Daher ist die Aussage »Künstler arbeiten für die Gesellschaft wie andere auch« aktueller denn je.

Sie stammt von dem Worpsweder Künstler Heini Linkshänder (1938-2012) und war der Titel einer Straßenaktion, die Linkshänder bereits 1980 in Szene setzte. Der in Bayern geborene Linkshänder bezog sich in seinen Arbeiten vielfach auf Joseph Beuys und dessen erweiterten Kunstbegriff und provozierte mit seinen gesellschaftskritischen Kunstaktionen und Installationen vielfach die Öffentlichkeit. Seine Arbeit zur gesellschaftlichen Relevanz von Kunst und Kultur zeigte er 1979 als Straßenaktion in München, Salzburg und Augsburg, 1980 war er damit in Wien, Bremen und auf der Art 80 in Basel vertreten.


Die Aktualität dieser Frage spüren Künstlerinnen und Künstler, Kulturschaffende und Kreative in der Corona-Krise massiv. Denn ihre Existenz ist bedroht. Kaum jemand ist in der Lage, monatelang ohne Einnahmen zu überleben. Dennoch haben die zuständigen Politiker in Bund und Ländern trotz aller Beteuerungen bisher nicht erkannt, wie sehr die bisherigen Hilfspakete an den Lebensrealitäten der zumeist solo-selbstständigen Betroffenen vorbeigehen. Ihr Kapital ist die eigene Kreativität, die eigenen Einnahmen reichen vielfach gerade zum Leben und um Steuern, Versicherungen und Wohnung zu finanzieren. Nur nachgewiesene Betriebsausgaben zu fördern, geht genauso an der Realität vorbei, wie die Vorstellung, eine nur vorübergehende Aussetzung der strengen SBG-II-Prüfregeln könnte dazu führen, diese Gruppe von Menschen über HARTZ IV »abzusichern«.


Dazu ist die Gruppe der Betroffenen viel zu groß. Rund 1,5 Millionen Menschen arbeiten als Solo-Selbstständige in der so genannten Kreativwirtschaft und zahlen Steuern und Sozialabgaben, obwohl ihre Einkommen vielfach erheblich unter den Mindestlöhnen anderer Branchen liegen. Um darauf aufmerksam zu machen, haben Jürgen Strasser und Björn Herrmann in der Folge des »Worpsweder Appells« die »Aktion Künstlerbrot« ins Leben gerufen, um mit einer Postkartenaktion die zuständigen Verantwortlichen in den jeweiligen Bundesländern aufzufordern, endlich passgenaue Hilfen aufzulegen, statt Künstler und Kreative in Hartz IV fallen zu lassen.

Die »Aktion Künstlerbrot« startet in Niedersachsen, ist auf den Weg nach Bayern und soll nach und nach auf weitete Bundesländer ausgeweitet werden. Institutionen, Organisationen und Privatpersonen, die die Initiative unterstützen wollen, können bei den Initiatoren die Postkarten zum Selbstkostenpreis abrufen oder die Druckdaten anfragen, um die auf das jeweilige Bundesland angepassten Postkarten in Eigenregie zu drucken. Die Postkarte zeigt auf der Vorderseite die Originalarbeit Heini Linkshänders, auf der Rückseite ist der folgende Text – adressiert an den jeweils zuständige(e) Minister*in – aufgedruckt:


Sehr geehrter Frau/Herr Minister*in ...,
die Corona-Krise ist für alle selbständigen Kunst- und Kulturschaffenden eine Bedrohung
ihrer Existenz. Kaum jemand ist in der Lage, monatelang ohne Einnahmen zu überleben. Ich fordere Sie deshalb auf, dafür Sorge zu tragen, dass Kunst und Kultur in diesem Land eine Zukunft haben. Das »Betriebskapital« von Künstlerinnen und Künstlern ist ihre Gabe, die Gesellschaft zusammenzuhalten und Impulse für Veränderungen zu geben. Sorgen Sie bitte dafür, dass dies auch nach Corona noch möglich ist. Sorgen Sie bitte dafür, dass Künstlerinnen und Künstler endlich Zugang zu schneller und unbürokratischer Hilfe jenseits von Arbeitslosengeld II (Hartz IV) erhalten. Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen

 

»Aktion Künstlerbrot« ist eine Initiative von Jürgen Strassser und Björn Herrmann, Worpswede

 

+++

Sonderausstellung

 

WORPSWEDER GEGNWARTSKUNST I

 

Die Worpsweder Kunsthalle zeigt im Rahmen von KUNSTKOSMOS WORPSWEDE - 100 JAHRE WORPSWEDER KUNSTHALLE in einer Sonderausstellung Arbeiten von Heini Linkshänder, Tobias Weichberger, Bryan Ingham, Werner und Peter Zimmermann.

 

Worpswede | 22. Oktober 2019 - 08. Dezember 2019

 

+++

Gruppenausstellung

 

SOMMERGÄSTE

 

Die Galerie Herold lädt zum Champagner-Empfang und begrüsst seine Sommergäste.

 

KAMPEN  | Champagner-Empfang | 27.Juli 2019 _ 16.30 Uhr

 

+++

Gruppenausstellung

 

WHAT´S NEW?

 

Die Galerie Herold zeigt neue Arbeiten.

 

KAMPEN  | Vernissage | 08.Juni 2019 _ 16.30 Uhr

 

+++

Gruppenausstellung

 

ZEITREISE AUF PAPIER

 

Zur Saisoneröffnung auf Sylt zeigt die Galerie Herold Contemporay mit der Ausstellung Zeitreise auf Papier zeitgenössische Malerei u. a. mit Arbeiten von Dieter Glasmacher, Walter Stöhrer, Rainer Fetting, Gerhard Richter und Heini Linkshänder.

 

Kampen | 20. Mai 2018 - 17. Juni 2018 _ Eröffnung | 19. Mai 2018 _ 16.30 Uhr

 

+++

Gruppenausstellung

 

BLACK & WHITE

 

Die Galerie Herold begibt sich in der aktuellen Ausstellung auf eine Zeitreise von 1900 bis heute

 

Hamburg | Eröffnung | 19. März 2019 _ 19.00 Uhr

 

+++

Gruppenausstellung

 

RÜCKBLICKE – Eine Hommage, Worpswede zeitgenössisch

 

In der Worpsweder Kunsthalle werden im Frühjahr 2018 fünf bereits verstorbene zeitgenössische Künstler gezeigt, die Ihre Spuren im Künstlerdorf Worpswede hinterlassen haben: Heini Linkshänder mit Hans Georg Rauch, Tobias Weichberger, Willy Meyer-Osburg, Peter Zimmermann.

 

Worpswede | 18. März 2018 - 27. Mai 2018 _ Eröffnung | 17. März 2018 _ 18.00 Uhr

 

Öffentliche Führung | 29. März 2018 _15.00 Uhr

 

Matinee | 08. April 2018 _12.00 Uhr

Matinee | 13. Mai 20188 _12.00 Uhr

Matinee | 16. Juni 2018 _12.00 Uhr

 

+++

SCHWEIGEN RINGSHERUM_Heini Linkshänder 2008_Öl auf Nessel_56,8 x 70 cm

Photo: Rüdiger Lubricht

Einzelausstellung

 

HEINI LINKSHÄNDER (1938 - 2012)

 

"Im Frühjahr zeigt das Haus im Schluh in zwei Kabinetten Druckgrafik und Objekte des zeitgenössischen Worpsweder Künstlers Heini Linkshänder aus der eigenen Sammlung. Linkshänder war ein kompromissloser Charakter mit Herz und Geist, dessen Bilderwelt bis heute von großer Kraft und vielseitiger Kreativität zeugt. In Bildern und Worten erforschte er die Welt, um die Gegenwart witzig und scharf, poetisch und archaisch zu kommentieren. Zeichenhafte einfache Formen und Figuren entfalten ihren visuellen und ästhetischen Reiz. Sparsam gesetzte Worte und Sätze laden den Betrachter zum Dialog mit dem Kunstwerk ein.

Dem Haus im Schluh war Heini Linkshänder seit den frühen 90er-Jahren freundschaftlich verbunden. Neben einer Reihe von Druckstöcken vermachte er dem Museum eine nahezu vollständige Sammlung seiner druckgrafischen Werke und ergänzte diese parallel zu seinem Schaffensprozess bis zu seinem Tod im Jahr 2012." www.worpswede-museen.de

 

Worpswede | 18. März 2018 - 10. Juni 2018_ Eröffnung | 17. März 2018 _ 16.30 Uhr

 

+++

OHNE TITEL_Heini Linkshänder 2001_Druckgrafik

Photo: Rüdiger Lubricht / Worpsweder Museumsverbund

Finissage

 

EIN KOPF DER LEIDENSCHAFT Heini Linkshänder Retrospektive - Galerie Herold

 

Hamburg | 03. März 2018_15.00 Uhr

 

+++

Einzelausstellung

 

EIN KOPF DER LEIDENSCHAFT Heini Linkshänder Retrospektive

 

Heini Linkshänder wäre im Januar 80 Jahre alt geworden. Zum Neujahrsempfang widmet die Hamburger Galerie Herold ihm eine grosse Retrospektive mit Werken aus allen Schaffensphasen.

 

Hamburg | 20. Januar 2018 - 03. März 2018_Eröffnung | 20. Januar 2018 _ 12.00 bis 16.00 Uhr

 

+++

MERKUR AUF DEM WEG ZUR VENUS_Heini Linkshänder 1993_Wasserfarbe, 31 x 41 cm

Photo: Galerie Herold

Gruppenausstellung

 

NACH NOLDE

 

2017 wäre Emil Nolde 150 Jahre alt geworden. Die Galerie Herold ehrt dem Expressionisten auf Sylt mit einer Ausstellung. Nolde 150+. Nolde und Zeitgenossen. Parallel dazu zeigt die Galerie Herold Contemporay mit der Ausstellung Nach Nolde zeitgenössische Malerei u. a. mit Arbeiten von Walter Stöhrer, Rainer Fetting, Markus Lüpertz und Heini Linkshänder.

 

Kampen | 03.August 2017 - 01. September 2017 _ Eröffnung | 03. August 2017 _ 16.30 Uhr

 

+++

Gruppenausstellung

 

171 JAHRE KUNST IN HAMBURG

 

Zwölf Hamburger Galerien laden zum dritten Mal zur Zusammenschau x Jahre Kunst in Hamburg in die Affenfaust Galerie. Heini Linkshänder wird hierbei zum ersten Mal von Patrick Herold von der Galerie Herold vertreten.

 

Hamburg | 09.Juni 2017 - 17. Juni 2017 _ Eröffnung | 09. Juni 2017 _ 19.00 Uhr

 

+++

Einzelausstellung


DRUCKGRAFIK UND OBJEKTE


Dem Haus im Schluh war Heini Linkshänder seit den frühen 1990er Jahren freundschaftlich verbunden. Er vermachte der Heinrich Vogeler Stiftung Haus im Schluh eine nahezu vollständige Sammlung seiner druckgrafischen Werke und erweiterte sie parallel zu seinem Schaffensprozess bis zu seinem Tod 2012. Eine Reihe von Druckstöcken ergänzt heute dieses Konvolut. 2005 würdigt das Haus im Schluh die Schenkung erstmalig mit einer Ausstellung.

 

Worpswede | 8. Februar 2015 - 14. Juni 2015

 

+++

Sonntagsmatinée


DRUCKGRAFIK UND OBJEKTE


Jürgen Strasser, der ältere Sohn Heini Linkshänders und Berit Müller, die Urenkelin Heinrich Vogelers, führen gemeinsam durch die Frühjahrsausstellung
im Worpsweder Haus im Schluh.

 

Worpswede | 17. Mai 2015 _ 12.00 Uhr

ELLBOGEN_Heini Linkshänder 1998_Druckgrafik_Haus im Schluh_Worpswede 2015

Photo: Jürgen Strasser

Sonntagsmatinée

 

MEINE HEIMAT IST DIE KUNST

 

Die Sonntagsmatinée mit Donata Holz in der Großen Kunstschau Worpswede nimmt Bezug auf die Sonderausstellung: Alles mit Links! Heini Linkshänder

 

Worpswede | 13. Oktober 2013 _ 12.00 Uhr

Einzelausstellung

 

ALLES MIT LINKS! HEINI LINKSHÄNDER 1938 - 2012

 

In einer umfassenden Werkschau präsentiert die Große Kunstschau Grafik, Malerei und Skulpturen des 2012 verstorbenen Künstlers Heini Linkshänder. Zentraler Bestandteil der Ausstellung ist eine umfangreiche Schenkung der Erben an die Worpsweder Kunststiftung Friedrich Netzel. Hinzu kommen Arbeiten aus dem Besitz der Heinrich Vogeler Stiftung Haus im Schluh sowie aus der Sammlung Heinz Dodenhof, die der Großen Kunstschau Worpswede gestiftet wurde. Die Ausstellung ermöglicht einen Einblick in die Bild- und Formensprache des auch international aktiven Künstlers, der Ästhetik als »geistige Ordnung« empfand. Seine figurativen und nicht - figurativen Arbeiten, denen eine ganz eigene Poesie innewohnt, entwickelte Linkshänder als Gegenbilder zu einer als aggressiv empfundenen Außenwelt.

 

Worpswede | 22. September 2013 - 20. Oktober 2013 _ Eröffnung | 22. September 2013 _ 11:30 Uhr